Ab wann gibts einen Führerscheinentzug und wann eine Verwarnung?

Wenn man zu schnell gefahren ist, dann droht einem nicht nur eine einache Busse sondern im schlimmsten Fall kann man sein Bilett auch gleich abgeben. Nur wie lange und ab wann gibts so ein Führerscheinentzug und wann nur eine Verwarnung?

Hier habe ich euch das ganze schön aufgelistet.
Ab wann gibts einen Führerscheinentzug und wann eine Verwarnung? weiterlesen

Der Sicherheitsabzug

Wenn ihr in eine Geschwindigkeitsmessung hineingeraten seid und geblitzt wurdet, dann wurde dabei eure Geschwindigkeit ermittelt. Da es aber unterschiedliche Messgeräte und Messmethoden gibt, wird von diesem Wert ein Sicherheitsabzug vorgenommen. Dies wird in der Verordnung des ASTRA zur Strassenverkehrskontrollverordnung genau geregelt.
Der Sicherheitsabzug weiterlesen

Bussenkatalog fürs zu schnell Fahren

Auf der Autobahn gilt die Geschwindigkeit von allgemein 120 km/h, auf Autostrassen 100 km/h, auf Haupt- und Nebenstrassen ausserhalb von Ortschaften 80 km/h und innerhalb von Ortschaften 50 km/h.

Aber manchmal fährt man auch zu schnell und das kann sehr schnell sehr teuer werden. Darum sollte man das nicht tun.
Bussenkatalog fürs zu schnell Fahren weiterlesen

Luzerner bezahlen 30 Millionen für Fahrstunden

kanton-luzernInsgesamt 9929 praktische Führerprüfungen sind 2013 beim Strassenverkehrsamt durchgeführt worden.

Bei durchschnittlich 35 Lektionen und einem Preis von 85 Franken macht dies gesamthaft 29,5 Millionen Franken, die Luzerner Fahrschüler in einem Jahr für Fahrstunden ausgegeben haben.

In Anbetracht dessen, dass knapp die Hälfte beim ersten Mal die praktische Prüfung nicht besteht und anschliessend noch ein paar Fahrstunden nehmen muss, dürfte diese Summe noch höher ausfallen.

So nicht liebe Lernfahrer

KALTBRUNN – SG – Ein Lernfahrer hat sich heute ans Steuer eines Autos gesetzt und ist ohne Begleitperson zu seiner Fahrprüfung erschienen. Die Polizei hat ihm den Lernfahrausweis gleich wieder abgenommen.

Der 23-Jährige sollte heute Vormittag bereits zum zweiten Mal zur Autoprüfung antreten. Wie die Kantonspolizei St. Gallen mitteilt, organisierte er dazu das Auto eines Kollegen. Weil ein anderer Kollege, der ihn als berechtigter Beifahrer an die Prüfung begleiten sollte, wieder abgesagt hatte, beschloss der Lernfahrer, alleine zum Strassenverkehrsamt Kaltbrunn SG zu fahren.

Eine dumme Idee: Ein Experte bemerkte, dass der Fahrschüler alleine unterwegs war und meldete dies der Polizei. Der Lernfahrausweis wurde dem Verkehrssünder abgenommen. Der 23-jährige muss mit einer Anzeige rechnen. (Quelle: Blick – vsc)

Vorsicht, Fahrschüler

vorsicht-fahrschuelerUm kaum eine Sache ranken sich so viele Mysterien wie um das Thema Führerschein. Künftige und aktuelle Fahrschüler fragen sich: Wie erwerbe ich ihn? Auf welche Fallstricke und Fettnäpfchen muss ich achten? Was kann schlimmstenfalls passieren, und wann mache ich mich lächerlich? Gibt es schlimmere Fälle als mich?
Und von der Last des Führerscheinerwerbs befreite Verkehrsteilnehmer denken sich: Was um alles in der Welt macht eigentlich dieses rollende Hindernis vor mir? Wie war das noch mal zu meiner eigenen Fahrschulzeit? Ist der Fahrlehrer eigentlich der Täter oder das Opfer? Was meinte der Fahrlehrer tatsächlich mit seinem Tadel und seinem Lob? Und was passiert wirklich hinter den Kulissen?
Vorsicht, Fahrschüler weiterlesen